Geschäftsordnung

Please find the updated version of the bylaws in the English version: EMTC-BYLAWS-Oslo-130807

OLD BYLAWS

I    Mitgliedsbeiträge

§ 1 – Höhe des Mitgliedsbeitrags:

Jede Mitgliedsorganisation – im folgenden als legale Einheit bezeichnet – zahlt an die European Music Therapy Confederation einen Euro für jedes seiner Mitglieder.

Der Mitgliedsbeitrag für jede physische Person wird jedes Jahr von der GA festgelegt. Bei Nichtänderung bleibt der Mitgliedsbeitrag derselbe wie im vorausgegangenen Jahr.

§ 2 – Fälligkeit

Mitgliedsbeiträge werden im jeweiligen Kalenderjahr fällig. Sie werden jeweils Anfang Januar angefordert.

II    Mitgliederversammlung

§ 3 – Vertretung der Mitglieder

3.1.     Jedes legale Einheit wählt entsprechend des in der eigenen Satzung festgelegten Wahlmodus einen Vertreter für die Organisation.

3.2.        Von der Regel, nach der jedes Land, ungeachtet der Anzahl seiner Mitglieder,  nur einen Vertreter und damit nur eine Stimme in der internationalen Organisation hat, kann unter keinen Umständen abgewichen werden.

§ 4 – Sitzungsleitung

Der Vorstandsvorsitzende,  oder, im Fall seiner Verhinderung, einer der stellvertretenden Vorsitzenden, leitet die Mitgliederversammlung.

III    Vorstand

§ 5 – Kandidaten

5.1         Kandidaten für den Vorstand werden von den aktiven, stimmberechtigten Mitgliedern der Verbände, zu denen sie gehören, vorgeschlagen.

5.2         Jedes aktive Mitglied nominiert seinen Kandidaten während der GA. Die Tagesordnung muss den Rücktritt der Vorstandsmitglieder ausweisen.

5.3         Der Kandidat muss Musiktherapeut mit mindestens fünf Jahren

Berufserfahrung sein.

§ 6 – Wahlen

6.1         Die von den aktiven Mitgliedern nominierten Vorstandsmitglieder müssen mit absoluter Mehrheit gewählt werden.

6.2         Falls ein oder mehrere Kandidaten nicht die absolute Mehrheit erhalten, können weitere Kandidaten zur Wahl vorgeschlagen werden. Den neuen Vorschlägen muss eine Einigung der nationalen aktiven Mitglieder vorausgehen.

6.3         Der oder die neuen Kandidaten müssen ebenfalls mit absoluter Mehrheit gewählt werden.

IV    Allgemeine Bestimmungen

§ 7 – Abstimmungsmodus

Bei allen Abstimmungen, die in der vorliegenden Satzung und in der vorliegenden Geschäftsordnung aufgeführt sind, werden Enthaltungen als abgegebene Stimmäußerungen gezählt. Sie beeinträchtigen daher nicht die festgelegten Stimmenverhältnisse.

Bei relativer Mehrheit werden Enthaltungen nicht gewertet. Sie werden jedoch mitgezählt, wenn eine qualifizierte (zwei Drittel oder drei Viertel) oder absolute Mehrheit gefordert ist.

V    Arbeitssprache

§ 8 – Arbeitssprache

Die Arbeitssprache der Organisation ist englisch.